The Happy Disharmonists

Die Disharmonists bei Facebook: Facebook

Chronik

2016
Ausverkauftes Neujahrskonzert im Schloßparktheater, 2 x ausverkaufte Konzerte in der Bar Jeder Vernunft, im CafeTheater Schalotte, im Centre Bagatelle und auf dem Gendarmen-Weihnachtsmarkt sowie ein Recording-Konzert. Tour nach Hessen mit Konzerten in Altenlotheim und Bad Nauheim, Videodrehs zu „Ich bin Berliner“ und „Comfortably Numb“. Warm-up-Act beim Konzert der Real Group im Tipi und Chorworkshop mit Anders Edenroth, Chorprobenwochenende am Groß Väter See.
2015
Jubiläumskonzert „30 Jahre-Happy-Disharmonists“ in der Wabe, Konzerte im Centre Bagatelle, dem Labsaal, der Wabe und auf dem Gendarmen-Weihnachtsmarkt, Videodreh zu „100 Songs“, Auftritt beim „Blauen Montag“ in den Wühlmäusen, Chorwochenende in Ratzeburg und Konzert in Berkenthin bei Lübeck mit den Baltic Jazz Singers.
2014
Konzerte im Centre Bagatelle, im Kammermusiksaal und in der Ufa-Fabrik, Videodrehs zum IKEA-Liedchen und HAPPY, Konzertreisen zu meervocal nach Wunstorf, zum Schlei-hearing in Schleswig und ein Weihnachtskonzert in Bagow. Konzert zusammen mit den Brandenburg Voices in der Schalotte. Auftritte auf dem Gendarmen-Weihnachtsmarkt im Palais am Funkturm und ein ausverkauftes Weihnachtskonzert im Schloßparktheater.
2013
Mehrere Konzerte im Centre Bagatelle und OrangeLab, im Kammermusiksaal, Meistersaal im Borsigturm, in der Wabe, auf dem Teufelsberg und auf dem Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt. Auftritt im Herzzentrum Berlin. Konzertreise nach Hamburg.
2012
Konzerte im Radialsystem, Kammermusiksaal, Café Theater Schalotte, Einstein Café, Labsaal, Centre Bagatelle und auf dem Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt. Konzertreise nach Bremen (Schlachthof) und Workshop mit Peder Karlson.
2011
Probenphase im Schloss Kröchlendorf, Auftritte beim Blauen Mittwoch in Frankfurt mit Arnulf Rating, verschiedene Konzerte im Labssal, Lebensstern, Gothischen Saal, Centre Bagatelle, Konzertreise zum Meervocal am Steinhuder Meer in Wunstorf und auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin.
2010
Konzerte im Labsaal, Centre Bagatelle, Lebensstern, open air im Britzer Garten, Café Theater Schalotte (Total Vokal Festival), Konzertreisen nach Marburg und Erfurt, und – unter fallenden Schneeflocken – auf dem Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt.
2009
Chorkonzert in Daun (Eifel) und ein Benefizkonzert für Schulen in Omaruru (Namibia) im Labsaal, ein Konzert in Belzig zur Eröffnung der 3. Märkischen Musikfestspiele 2009 und Konzerte im Labsaal und Centre B.und der Schalotte
2008
Proben und Konzert auf Mallorca, Konzerte im Centre Bagatelle, Labsaal, Cafe Theater Schalotte, im Kesselhaus in der Kulturbrauerei und ein Auftritt auf dem Bürgermeisterfest am Roten Rathaus in Berlin-Mitte und eine lange Konzertreise nach Namibia und ein Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt
2007
Chorwochenende in Boltenhagen, Konzerte im Centre Bagatelle, Labsaal, im BKA und der Apostel-Paulus-Kirche und auf dem Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt
2006
Konzerte im Labsaal, der Familienfarm Lübars und Auftritte beim Blauen Montag im Tipi und beim Irischen Folksfestival in der Spandauer Zitadelle und ein Konzert in Hermannsburg, im Centre Bagatelle und mit keltisch-irischem Programm in der Heilig-Kreuz-Kirche
2005
Auftritt beim Blauen Mittwoch in Frankfurt/Oder, drei mal beim Blauen Montag im Berliner Tempodrom und vier Konzerte anlässlich unseres 20jährigen Bestehens und die Aufnahme der CD „Peter und der Wolf“ und ein Konzert mit keltisch-irischem Programm in der Apostel-Paulus-Kirche
2004
ein Konzert im BKA Luftschloss, eins im Labsaal und drei Auftritte beim Blauen Montag im Berliner Tempodrom und eine Reise nach Prag
2003
Zwei Konzerte im Labsaal und zwei im BKA Luftschloss und eins im Meistersaal und eine Reise nach Wernigerode
2002
3 Konzerte im Labsaal, die achte CD: „In 80 Takten um die Welt“, Benefizkonzert im Labsaal und CD-Aufnahme für den Tonos-Musikverlag (Wer hat an der Uhr gedreht), Auftritt bei der „RADIO EINS Party“ im Berliner Tempodrom, Adventskonzert im Tipi (Moderation: Katja Riemann) und ein Weihnachtskonzert in der Apostel-Paulus-Kirche in Berlin-Hermsdorf
2001
3 Konzerte im Cafe Theater Schalotte und ein Adventskonzert im Theater des Westens
2000
Open Air Konzert in Schönwalde, die siebente CD: „Hartchor“, Konzert im Labsaal in Berlin-Lübars, 2 Konzerte im Cafe Theater Schalotte, Adventskonzert im Hotel Maritim in Berlin-Mitte und ein Weihnachtskonzert im Fontanehaus.
1999
Reise nach Dresden: Konzert in der Kreuzschule, ein Konzert im Meistersaal, Konzerte in der kleinen Revue im Friedrichstadtpalast und im Labsaal
1998
Konzert im Labsaal in Lübars und eine Reise nach Dresden: Konzert in der Kreuzschule, ein Konzert im Meistersaal und ein Adventskonzert in der Marienkirche am Alexanderplatz (Berlin-Mitte, Moderation: Senta Berger) und ein Weihnachtskonzert mit Orchester in der Kirche Allerheiligen (Berlin- Borsigwalde)
1997
eine Reise nach Rade, Konzert in der Dorfkirche Lübars und in der Apostel-Paulus-Kirche in Berlin-Hermsdorf, Aufführung des Weihnachtsoratoriums von J. S. Bach, Kantaten I–III zusammen mit dem Chor des Jungen Ensemble Berlin und dem Preußischen Kammerorchester, die fünfte und sechste CD: „Weihnachtsoratorium Kantaten I–III“ und „Folk & Gospel“, Mitwirkung bei der Verleihung des Kulturpreises „BONZO“
1996
eine Reise nach Dresden, wau: ein Schallplattenvertrag mit den MEISEL-Verlagen und 3 Konzerte im Meistersaal und dabei Mitschnitt durch die HANSA-Studios. Die dritte CD „JAZZISSIMO – Live“, Aufführung des Mozart-Requiems zusammen mit dem Chor des Jungen Ensemble Berlin unter Begleitung des Preußischen Kammerorchesters, Live-Mitschnitt für die vierte CD „REQUIEM“ und dann noch ein Konzert im Meistersaal in Berlin zur Veröffentlichung der dritten CD „JAZZISSIMO – Live“
1995
eine Reise nach Trebel, mehrere Konzerte im Kammermusiksaal des Konzerthauses am Gendarmenmarkt, die zweite CD „Cantus Filmus“, der Kulturpreis „BONZO“ von Berlin-Reinickendorf
1994
Konzert im Kammermusiksaal der Philharmonie, ein Konzert für den Kulturkreis Frohnau sowie die Mitwirkung an der 4. Nord-Berliner-Kunstmeile
1993
Mitwirkung beim Bal Populaire (Wedding), eine Reise nach Wien, ein Konzert in der Herwegh-Schule, ein Auftritt auf der Funkausstellung und die Aufführung des Weihnachts-Oratoriums (J.-S. Bach, Teil I-III)
1992
Konzert im Kammermusiksaal der Philharmonie, Konzert in der Apostel-Paulus-Kirche mit klassischem Programm (Bach-Motette) und eine Reise an die Ostsee
1991
Konzert im Konzertsaal der HdK, Mitwirkung bei der UA einer zeitgenössischen Komposition im Ernst-Reuter-Saal, die erste CD „Irgendwo auf der Welt“, Veröffentlichung von Arrangements durch den Meisel-Verlag („Chor – einmal anders“)
1990
Konzert im Ernst-Reuter-Saal, Mitwirkung bei den mus. Tagen, die erste LP „The Happy Disharmonists“, gemeinsames Konzert mit dem Kirchenchor Hermsdorf (Duruflé-Requiem), Singen für die französischen Soldaten im Ernst-Reuter-Saal
1989
Konzert für den Kulturkreis Frohnau, Konzert im Ernst-Reuter-Saal und eine Reise nach Mölln
1988
Jazzkonzert mit der Big Band Constellation, Mitwirkung beim ökumenischen Chorkonzert im Ernst-Reuter-Saal, Mitwirkung beim Tag der offenen Tür der Musikschule
1987
Mitwirkung beim „Tag des Liedes“ in Tegel, vermehrt Auftritte bei privaten Festlichkeiten, Bällen etc., Aufnahme in die Musikschule Reinickendorf, erste Single („Singin’ in the rain“, „Somewhere over the Rainbow“ und „Sentimental Journey“) und das erste eigene Konzert im Fontane-Haus, Mitwirkung bei einer Jahresfeier der HdK Berlin, Auftritt in einer ZDF-Sendung von Thomas Gottschalk und eine Reise nach Hameln.
1986
Auftritte im Ernst-Reuter-Saal (in einer Show mit Vico Torriani) und im Rahmen der musikalischen Wochen im Fontane-Haus und eine Reise nach Lutter
1985
Gründung des Chores und erster öffentlicher Auftritt mit dem ersten eigenen Arrangement („I just called to say love you“), erstes Porträt in der Zeitung „Nordberliner“
1984
Abitur
1983
Wien-Reise vom Leistungskurs Musik der Georg-Herwegh-Schule